Eine in Massivholzbauweise gemauerte Wand mit Fassade und Dämmung bei einem Workshop über modulares Bauen in unserem Stammwerk in Tübingen

Partnerschaftliche Produktinnovation: Die Kreislaufwand – Zirkuläres Produktdesign im gesamten Wandaufbau

Eine in Massivholzbauweise gemauerte Wand mit Fassade und Dämmung bei einem Workshop über modulares Bauen in unserem Stammwerk in Tübingen
Die Kreislaufwand: Produktinnovation von Hagemeister, drystack, Concular und TRIQBRIQ
  • Kooperation von Hagemeister, drystack, Concular und TRIQBRIQ
  • Ganzheitlich kreislauffähiger Wandaufbau
  • Einsparung von Ressourcen, Energie und Emissionen
  • Kreislaufwand gewinnt Innovationspreis der BAU München und AIT

Stuttgart/Nottuln, 28.04.2023

Die »Kreislaufwand« ist eine vollwertige, tragende Außenwand. Der Clou: Alle verwendeten Elemente sind ohne Kleber oder Mörtel zusammengefügt, und somit sortenrein und beschädigungsfrei rückbaubar. Die Errichtung der gesamten Wand gelingt schnell, einfach und sauber. Das Ergebnis ist eine echte Rohbau-Alternative: Ressourcenschonend, klimapositiv und kreislauffähig.

Die tragende Massivholzwand produziert TRIQBRIQ. Das dafür verwendete Holz stammt aus Rückbauprojekten der Firma Concular. Als Wetterschutzebene dient die zirkuläre Klinker-Verblendfassade von Hagemeister und Exklusivpartner drystack.

Zwischen den Funktionsebenen aus Holz und Klinker lässt sich eine Dämmebene ergänzen. An der Innenwand kommen Lehmbauplatten zum Einsatz.

Die Kreislaufwand ist der Beweis, dass es eine praktikable Alternative zum herkömmlichen Massivbau gibt. Jedes Element ist unvergleichlich rohstoffsparend und klimaschonend. Darüber hinaus bietet das System Architektinnen und Architekten Gestaltungsspielraum für kreative Architektur – ganz im Sinne des Cradle-to-Cradle-Gedankens.

Die Kreislaufwand wurde auf der BAU 2023 in München mit dem Innovationspreis der Messe und des Fachmagazins AIT prämiert.

Zitate

»Mit der Kreislaufwand haben wir gemeinsam mit Hagemeister, Drystack und Concular einen ganzheitlich zirkulären Wandaufbau geschaffen. Es freut uns sehr, dass wir mit diesem Projekt den Innovationspreis der BAU München und der Fachzeitschrift AIT gewonnen haben.«

»Mit dieser zirkulären Gesamtkonstruktion machen wir zusammen den Mauerwerksbau zukunftsfähiger und erschließen neue Potentiale in seiner Lifecycle-Betrachtung und architektonischen Verwendung.«

Hintergrund

Als größter Umweltverschmutzer der Welt ist die Baubranche verantwortlich für 60 Prozent des globalen Abfalls und 40 Prozent des globalen CO2-Ausstoßes. Obwohl ein großer Teil der Baumaterialien im Gebäude wieder eingebracht werden könnte, liegt die Wiedereinbringungsrate in Deutschland aktuell bei nur 1 Prozent. Bei einer konsequenten Wiedereinbringung von Materialien können bis zu 20 Prozent des gesamten CO2-Verbrauchs und 30 Prozent des Abfallaufkommens eingespart werden.

Hagemeister Logo

Über Hagemeister

Die Welt um uns herum lebenswert, schön und nachhaltig gestalten – das ist das Ziel und der tägliche Antrieb von Hagemeister. Wo Menschen wohnen und arbeiten will der Klinkerhersteller zu einem guten Lebensgefühl beitragen – mit natürlichen Materialien, individuellem Design und wegweisenden Ideen für ansprechende Architektur und nachhaltiges Bauen. Alle 190 Menschen im Unternehmen beschreiten gemeinsam mit ihren Kunden in ganz Europa immer wieder neue Wege, damit Visionen von idealen Lebensräumen Wirklichkeit werden. Als Impulsgeber bietet Hagemeister zusammen mit innovativen Partnern wie drystack Lösungen und Services, die individuell, vertraut und hochwertig sind, um damit die Entscheidungsfreiheit seiner Kunden zu stärken. Ob Fassadenklinker, Klinkerriemchen, Pflasterklinker oder Form- und Funktionsklinker – jeder Aufgabe stellt sich Hagemeister immer mit Blick auf das gesamte Bauwerk und seine Nutzer.

Über Concular

Concular ist der Marktführer für Materialpässe und die Wiedereinbringung von Materialien: Einfach, wirtschaftlich und ökologisch messbar. Conculars Software befähigt Bauherr:innen, Projektentwickler:innen, Bauplanende und Herstellende, das Potenzial ihrer Materialien über den gesamten Lebenszyklus zu optimieren und Emissionen und Abfälle aktiv zu reduzieren. Vom Neubau über den Umbau und die Sanierung bis hin zum Rückbau – Conculars Software steigert den Gebäudewert, spart Kosten und macht das Gebäudeportfolio messbar nachhaltiger. Dafür werden Materialien mittels des Life-cycle Passports digitalisiert und im Falle einer Sanierung oder eines Umbaus automatisiert in neue Lebenszyklen überführt. Dieses Konzept ermöglicht es, eine effiziente End-to-End-Lösung zu etablieren, die projektbegleitend, digital und kollaborativ Materialkreisläufe im Gebäudesektor schließt. Concular basiert auf den Erkenntnissen und Daten von acht Jahren restado.de – Europas größtem Marktplatz für wiedergewonnene Baustoffe.

Über TRIQBRIQ

 TRIQBRIQ ist ein Massivholz-Bausystem. Es besteht aus mikro-modularen Holzbausteinen – den sogenannten BRIQs. Diese werden mit Robotertechnik hochpräzise aus kostengünstigem Industrie- und Kalamitätsholz sowie rückgebautem Holz hergestellt.
Die einzelnen BRIQs werden auf der Baustelle im Verband aufeinander gesteckt und über Buchenholzdübel miteinander verriegelt. Auf diese Weise lassen sich tragende Außenwände kosteneffizient, flexibel und in kurzer Zeit errichten. Zu den weiteren Vorteilen gehört, dass die BRIQs am Ende der Nutzungsphase eines Gebäudes sortenrein entnommen und vollständig wiederverwendet werden können. Damit bietet TRIQBRIQ eine ganzheitlich nachhaltige und kreislauffähige Alternative zu konventionellen Baustoffen. 

Weitere Informationen finden Sie hier auf unserer Seite.

Kontakt

TRIQBRIQ AG
Stuttgarter Str. 115
70469 Stuttgart

Lewin Fricke
Leitung Öffentlichkeitsarbeit

Presseanfragen: l.fricke@triqbriq.de

Hagemeister GmbH & Co. KG
(drystack)
Buxtrup 3
48301 Nottuln

Marcel Lohmann
Leitung Marketing-Communications

Presseanfragen: marketing@hagemeister.de

Concular GmbH
c/o ImpactHub Berlin im CRCLR-House
Rollbergstraße 28a
12053 Berlin

Annabelle von Reutern
Head of Business Development

Presseanfragen: comms@concular.de