„Vier alternative Baustoffe – die Zukunft des Bauens?“

„Eine innovative Idee, die die Vorteile von Robotik und Holzbau miteinander verknüpft“, so Udo Cordts-Sanzenbacher, Managing Director der BNP Paribas Real Estate, in einem Online-Artikel über das nachhaltige Massivholz-Bausystem TRIQBRIQ.

BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister und bietet Kunden seit über 60 Jahren umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus.

Der Artikel nimmt vier alternative Baustoffe in den Blick, die das Potential haben, die Baubranche nachhaltig zu verändern. Das Massivholz-Bausystem TRIQBRIQ der TRIQ GmbH wird an erster Stelle genannt und als Innovation beschrieben, die „noch einen Schritt weiter geht.“ Schließlich leiden die deutschen Wälder seit vielen Jahren unter Insektenbefall und Trockenheit.

Die TRIQ GmbH nimmt sich dieses Problems an und verwendet für die Produktion der TRIQBRIQs ausschließlich Schwach- und Schadholz. Mithilfe von Robotertechnik wird das Holz innerhalb von 50 Sekunden zu TRIQBRIQs verarbeitet (dank technischer Optimierung der Anlagen inzwischen sogar innerhalb von 15 Sekunden). Mit dieser revolutionären Technik kann man Gebäude schneller, kostengünstiger und vor allem auch nachhaltiger bauen als konventionelle Objekte aus Beton.

Somit ist eines klar: TRIQBRIQ ist die Zukunft des Bauens.